Das Projekt

Zeichnung einer Bank

 Ein partizipatorisches Gesamtkunstwerk

In den Jahren 2002 – 2009 hatte Uğur Özbay sein Bildhaueratelier in der Pohlstraße, Standort Tiergarten. Die Potsdamerstraße war einst ein Boulevard der Kunst und Kultur, in den letzten Jahren war allerdings das Image der Straße eher negativ besetzt. Uğur Özbay entwickelte deshalb den Boulevard der Bänke. Diese Idee sollte das Quartier aufwerten unter Beteiligung der Bürger_innen im Rahmen eines partizipatorischen Kunstprojektes. Die Potsdamerstraße sollte mit dem Boulevard der Bänke künstlerisch wiederbelebt werden, die Identifikation der Bürger_innen mit ihrem Quartier durch Partizipation gestärkt werden. Darüber hinaus sollte der Boulevard der Bänke zum Zusammenwachsen der Potsdamerstraße und der ihr benachbarten Bereiche, zu neuem Leben und neuen Initiativen führen, die weit über den Boulevard der Bänke hinausgehen.  

Bei den Bänken handelt es sich um individuell bildhauerisch gestaltete Granitsitzbänke, die in ihren Maßen und Grundformen miteinander und thematisch in ihrer bildhauerischen Gestaltung mit Inhalten der Gebäude korrespondieren, vor welchen sie aufgestellt wurden. Allen Akteur_innen (Anwohner_innen, Gewerbetreibende, Institutionen, Vereine...) wurde die Möglichkeit geboten, in die Planung und Entstehung der Bänke durch Gestaltungsvorschläge und -entwürfe ihre berufliche, kulturelle oder Geschäftsidentität und Individualität einfließen zu lassen und sich gleichzeitig in einer gemeinsamen vernetzenden Aktion zur Aufwertung ihres Quartiers materiell, ideell, mit Sachmitteln oder Dienstleistungen zu engagieren. Das heißt allen Akteur_innen wurde die Gelegenheit gegeben, zur Gestaltung ihres Wohn- und Arbeitsumfeldes beizutragen.

Die Standorte der Bänke wurden vom Quartiersrat sorgfältig ausgewählt, entscheidend waren wichtige Institutionen für das Leben im Quartier: Elisabeth-Klinik, Grips-Grundschule (heute: Allegro-Grundschule), Arbeitsgericht, Lernhaus, Woolworth. Der Bildhauer wählte das Material Granit aufgrund der hohen Haltbarkeit und Wetterbeständigkeit. Die Bänke wiegen jeweils 800 kg und haben Stahlfüße, die vom Christlichem Jugenddorf hergestellt wurden.   Nachdem die Standorte ausgewählt waren, wurden in den einzelnen Institutionen Wettbewerbe hinsichtlich der besten Entwürfe gemacht.  Den Wettbewerb um die  Woolworth-Bank gewann z. B.  Frau Ismaili, sie arbeitet heute noch dort. Sie hat die Kleiderbank skizziert. Der Bildhauer Uğur Özbay bearbeitete diesen Entwurf und setzte diesen in Stein um.

Die so entstandenen Kunstbänke sind gleichzeitig Gebrauchsgegenstand und laden zum Gespräch ein. Die Bänke geben Kommunikationsimpulse für Nachbarn und Besucher, sie zeigen Aspekte der kulturellen und sozialen Vielfalt des Bezirks und Zeichen der Verbundenheit sowie eine interkulturelle Intention, indem unterschiedlicher Lebensweisen thematisiert werden. Der Boulevard der Bänke hatte zum Entwicklungszeitpunkt das Potential, eine Ausstrahlung über die Grenzen des Bezirks hinaus zu bekommen und etwa den Bedeutungs- und Bekanntheitsgrad des Berliner Bärenprojektes zu erreichen.  

Der Ideengeber Ugur Özbay aktivierte im Rahmen des Projektes Boulevard der Bänke nahezu alle Gewerbetreibende, Vereine und  Interessierte in der Umgebung Potsdamerstrasse.

Im Folgenden die Unterstützer (2005 – 2009):

Ak Shop, Pohlstr. 74; Argus Metallbau GbR Pohlstr. 11 Bogen 9; Ave Maria DevotionaliengeschäftPotsdamer Str. 75; Balayi Magazasi OHG Joachimsthaler Str. 10-12; Bar El Sur Pohlstr. 73; Berliner Sparkasse Potsdamer Str. 77/79; Birlik-Marketler Potsdamer Str. 111; Blumen Bohner    Potsdamer Str. 67; Bolle-FilialePotsdamer Str. 128; Bülow-Apotheke Potsdamer Str. 136; Burger King Potsdamer Str. 114; Commerzbank Filiale Berlin Potsdamer Str. 125; Copy Dog & Chem. Reinigung Pohlstr. 48; Delta Hotel Berlin Pohlstr. 58; Deutsche Bank Filiale Potsdamer Str. 140; Deutsche Bank Filiale Potsdamer Platz 11; Deutsch-Türkischer Krankenpflegedienst DTP GmbH Lützowstr. 21; Dionysos Restaurant Schöneberger Ufer 47; Fleischer-Fachgeschäft Staroske Potsdamer Str. 116; Grand Hyatt Berlin Marlene-Dietrich-Platz 2; Harb GmbH Potsdamer Str. 93; Harem Juwelier Potsdamer Str. 117/119; hei design Potsdamer Str. 93; Hendrickx Galerie Bar Stage Pohlstr. 70; Hoffmann Bestattungen Potsdamer Str. 73; Hotel Alt-Berlin Potsdamer Str. 67; Hotel am Potsdamer Platz Potsdamer Str. 82-84; Humboldt-Apotheke Lützowstr. 93; Joseph Roth Diele Potsdamer Str. 75; Kardesler Grill Potsdamer Str. 110; Kurmark Apotheke Kurfürstenstr. 154; Licht- u. Fotopauserei; "Am Lützow" Potsdamer Str. 95; Macke Moden Pohlstr. 44; Möbel Hübner Einrichtungshaus Genthiner Str. 41; Möbel Krieger Genthiner Str. 40/54; mpr Unternehmensberatung Im Johannishof, Johannisstr. 20; N & H Kleidermarkt Made in Berlin Potsdamer Str. 106; Naturkost Ölweide Pohlstr. 61; Polymar Laden für Kreatives Pohlstr. 64; Premier Bandoneonmanufaktur Am Karlsbad 15; Projektent-wicklung Wirthgen Achillesstr. 82; Puschel's Pub Potsdamer Str. 112; Reinecke Brillen Kontaktlinsen Potsdamer Str. 101; Roccas Potsdamer Str. 61; Sanitärtechnik Hampl GmbH Kurfürstenstr. 35; Schöneberger Journal Nostitzstr. 52; Stattwerke Consult Merseburger Str. 3; Verlag Der TAGESSPIEGEL Potsdamer Str. 77-87; Thyssen Krupp Niederlassung Berlin Pohlstr. 20; VVM Gallery Choriner Str. 51; Wintergarten Varieté Potsdamer Str. 96; Woolworth-Filiale Potsdamer Str. 120; World Travel Potsdamer Str. 132; Zeitungen-Tabakwaren-Lotto-BVG Kurfürstenstr. 31/32; Arbeit und Leben DGB/VHS Keithstr. 1-3; Christliches Jugenddorf Berlin Am Karlsbad 16; Die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V, Bundesgeschäftsstelle Lützowstr. 94; Elisabeth-Klinik Lützowstr. 24-26; Evangelische Zwölf-Apostel-Kirchengemeinde An der Apostelkirche 1; Fritzlar-Homberg-Grundschule Lützowstr.83-85; Grips-Grundschule Kurfürstenstr. 53/54; InBIT Lohmühlenstr. 65; Kindertagesstätte "Sonnenschein" Pohlstr. 87; Kunstbibliothek Matthäikirchplatz 6; Kunstgewerbe-museum Tiergartenstr. 6; Landesarbeits-gericht Berlin Magdeburger Platz 1; Lernhaus Pohlstraße Pohlstr. 60/62; Pro Seniore Residenz Am Magdeburger Platz Genthiner Str. 24-28; Staatsbibliothek zu Berlin Potsdamer Str. 33; Stadtteilbibliothek Tiergarten Süd Lützowstr. 27; Stadtteilmediation Tiergarten Süd Dennewitzstr. 34; Stiftung St. Matthäus Charlottenstr. 53/54; Studentenwerk Berlin Hardenbergstr. 34; FIPP e.V. Kluckstr. 11; Galerie der Künste Potsdamer Str. 78; Hemmerich, Rolf (Künstler) Potsdamer Str. 116; IG Potsdamer Str. e.V. Kurfürstenstr. 15/16; Lyra Club Berlin Tiergarten e.V. Pohlstr. 89; Markert, Joy (Buchautorin) Grunewaldstr. 14; Nägele, Sibylle (Buchautorin) Grunewaldstr. 14; Reiter, Bodo (Künstler) Pohlstr. 74; Schönfeldt, Rolf (Dipl. Pol.) Dennewitzstr. 6; Stadtteilverein Tiergarten e.V. Pohlstr. 89; Union Arabischer Intellektueller Pohlstr. 60/62; Wilson, Anne (Künstlerin) Blumenthalstr. 17; BEGO Immobilien Management GmbH Lindenstr. 20-25; Wohnbau-Commerz GmbH & Co. Joachimsthaler Str. 14; Wohnen am Kulturzentrum GmbH Kleiststr. 3-6

Aktuelle Unterstützer:

Florian (Aktuelle fotographische Interpretation der Bänke)

Tabea und Michael (Erstellung der aktuellen Webseite)